EURE FREIE TRAUUNG

Herzlichen Glückwunsch zu Eurer Verlobung!


Der Heiratsantrag bleibt für immer unvergessen!
So soll es auch mit dem Tag Eurer offiziellen Eheschließung sein:

Ein Tag voller aufrichtiger Liebe, ein Tag zum Feiern mit Euren Liebsten,
ein Tag der genau so verläuft, wie Ihr es Euch immer gewünscht habt!

Den Weg zum Standesamt kann Euch keiner nehmen. Aber den Weg danach könnt Ihr frei wählen:

A

kirchliche Trauung

B

freie Trauung

Die Entscheidung liegt bei Euch!


Ihr könnt oder wollt nicht kirchlich heiraten?

Die Unterschrift auf dem Standesamt allein ist Euch nicht feierlich genug?

Ihr seid Wiederholungstäter?

Ihr wollt Euch vor Familie und Freunden an einem Ort Eurer Wahl das Ja-Wort geben?


Dann seid Ihr bei mir richtig!



Zusammen gestalten wir genau die Hochzeitszeremonie, die zu Euch passt.
Wir überlegen, welches Eheversprechen oder welcher Trauspruch am treffendsten Eure Beziehung beschreibt.
Suchen die passende Musik aus, die Euch verbindet.
Wir binden Eure Kinder, Trauzeugen, Geschwister, Eltern und Freunde in die Zeremonie ein.
Wir erarbeiten ein ganz persönliches Ritual, das Eure Liebe besiegelt.
Ganz wie es Euch gefällt. Schließlich ist es EUER Tag und da soll alles genau so sein,
wie Ihr es euch immer gewünscht habt.
Ich unterstütze Euch bei allen Fragen rund um Eure Freie Trauung, führe durch die Zeremonie und halte die Rede,
in der Eure Liebe im Mittelpunkt steht.


Good to Know

1Was ist eine freie Trauung?
Die „freie Trauung“ oder „freie Hochzeit“ genannt ist eine frei gestaltete Trauungszeremonie, deren Ablauf Ihr selber gestaltet und dadurch sehr individuell & persönlich wird.Es darf ausdrücklich gelacht und applaudiert werden. Ihr seid an keine religiösen oder staatlichen Vorgaben gebunden. Der Ablauf ist nicht von Religionen, Konfessionen oder der Amtskirche vorgegeben.
2Wo kann eine freie Trauung stattfinden?
Im Freien – auf einer Wiese, einer Alm oder im Wald, an einem romantischen Seeufer, in einem Schloss oder einer privaten Kapelle. Aber ich habe auch schon Paare auf einem Fußballfeld, in der alten Schulaula oder auch im eigenen Garten getraut. Es gibt keine Einschränkungen.
3Muss man trotzdem standesamtlich heiraten?
Die eher weniger romantischen 20 Minuten auf dem Standesamt können Euch leider nicht durch eine freie Trauung erspart werden. Wer die rechtlichen Vorzüge einer standesamtlichen Trauung nutzen möchte, kommt am Standesbeamten nicht vorbei.

Das kleine ABC der Zeremonie


A wie Anfangsmelodie wenn die Braut reinkommt
B wie Blumenschmuck an den Bankreihen, Brainstorming, Brautkuss
C wie christliche Elemente, ja oder nein?
D wie Daten, Zahlen, Fakten
E wie Eheversprechen
F wie Farben, Feuer, Freude
G wie Gesundheit, Glück, Gelassenheit
H wie Highlights eurer Beziehung
I wie Ich liebe Ihn/Sie, weil...
J wie Ja, ich will!
K wie Kennenlerngeschichte
L wie Livemusik oder vom Band?
M wie Macken
N wie neurotisches Verhalten, aber trotzdem süß
O wie Oma Hilde will auch noch was sagen
P wie Programmheftchen
Q wie Quadratschädel, liebenswerter
R wie Ringtausch, Romantik, Rock'n'Roll
S wie Segnungswünsche, Schatzkiste, Strohballen, Seifenblasen
T wie typisch für meine/n Verlobte/n ist...
U wie unser Hund soll die Ringe zum Hochzeitstisch vorbringen
V wie Verdauungsproblemgespräche beim ersten Date
W wie welches Ritual passt zu uns und wie können wir alle unsere Gäste mit einbeziehen?
X wie Xavier Naidoo oder Xavier Rudd nach dem Brautkuss?
Y wie Yin (weiblich) und Yang (männlich)
Z bis Zeremonieende